Behandlung

Behandlung

Vom Erstgespräch bis zur Behandlung in guten Händen

1. Erstgespräch:

In der Regel erhalten unsere Patienten eine Überweisung durch ihren Hauszahnarzt; gerne können Sie sich aber auch auf eigenen Wunsch bei uns einen Termin geben lassen. Bei diesem ersten Termin nehmen wir uns Zeit, mit Ihnen über Ihr Anliegen zu sprechen und eine erste Untersuchung durch zu führen.

2. Diagnostik:

Wenn Sie sich entscheiden, die Fehlstellung korrigieren zu lassen, müssen beim nächsten Termin umfassende Diagnostikunterlagen gewonnen werden. Wir machen aktuelle Röntgenbilder, nehmen Abdrücke der Kiefer zur Modellherstellung, untersuchen das Kiefergelenk und nehmen Fotos auf. Diese Unterlagen sind unverzichtbar, um eine individuell passende Lösung für Sie zu entwickeln.

3. Besprechung:

Oft gibt es für die Behandlung einer Fehlstellung mehrere Lösungswege. Bei umfangreicheren Behandlungsplänen nehmen wir uns daher bei einem Beratungstermin gerne Zeit, Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten zu erklären. Sie können sich dann in Ruhe für eine der Möglichkeiten entscheiden.

4. Behandlungsbeginn:

Wenn wir die Zusage von der Krankenkasse haben, können wir mit der Behandlung beginnen. Mit welcher Art von Spange wir starten und wie lange diese getragen werden muss, hängt natürlich von der Fehlstellung und der gewünschten Lösung ab.